Brienz – die Perle am Brienzersee
Das charmante Dorf liegt am östlichen Ende des türkisfarbenen Brienzersees inmitten von Bergen. Der womöglich romantischte Teil in Brienz ist der alte Dorfteil mit seiner bekannten Brunngasse. Das Handwerk mit Holz ist eine alte Tradition und Brienz hat sich daher als Holzschnitzerdorf etabliert. Im Dorf gibt es noch heute eine Schule für Holzbildhauerei sowie eine Geigenbauschule.

 

 

 

Ein Spaziergang durch die Jahrhunderte
Im Freilichtmuseum Ballenberg präsentiert sich die Schweiz wie sie vor hunderten von Jahren einmal war. In den Gebäuden sind Handwerkerinnen und Handwerker anzutreffen, die mit alten Werkzeugen und Geräten traditionelle Arbeiten ausführen. Thematische Ausstellungen vermitteln einen Blick hinter die Kulissen des ländlichen Alltags. Die über 250 Bauernhoftiere – die gesamte Palette der einheimischen Nutztierarten – beleben den Ballenberg auf eindrückliche Weise.

 

 

Aussichten
Die Brienz Rothorn Bahn fährt in den Sommermonaten und bis in den Herbst hinein täglich zum Brienzer Rothorn, 2244 Meter über Meer. Eine Bahn mit Tradition – am 31. Oktober 1891 erreichte die erste Dampflokomotive den Gipfel vom Brienzer Rothorn.

 

 

Winter & Sommer erleben
Am östlichen Ende des Brienzersees finden sich die Giessbachfälle mit dem historischen Grandhotel Giessbach und der Wintersport Ort Axalp. Die Axalp lädt im Sommer zu tollen Wanderungen ein.